Unfall-Ratgeber

Ruhe bewahren und Unfallstelle absichern

  1. Warnblinkanlage einschalten, vorsichtig aussteigen, Warnweste anziehen
  2. Warndreieck aufstellen (innerorts bis zu 50 m, 100m auf Landstraßen und 200m auf Autobahnen). Bei Kurven und Kuppen das Warndreieck grundsätzlich davor aufstellen
  3. Bei Dunkelheit oder schlechter Sicht das Licht anschalten
  4. Insassen aus der Gefahrenzone bringen (z.B. hinter die Leitplanke)
  5. Unfallzeugen bitten zu warten und auffordern, ggf. mit Hilfe zu leisten

Verletzte Personen?

  1. Erste Hilfe leisten
  2. Verletzte aus dem Gefahrenbereich bergen
  3. Rettungsdienst (112) und Polizei anfordern (110).
    An die 5W denken (und am Telefon bleiben für Rückfragen):
    • Was ist Passiert? (Unfallhergang kurz beschreiben)
    • Wo ist es passiert? (möglichst genaue Ortsangabe)
    • Wann ist es passiert? Wie viele Verletzte gibt es?
    • Wie viele Personen brauen Hilfe und welche Art von Verletzungen gibt es? (Zustand, Personen eingeklemmt etc.)
    • Wer ist der Anrufer? (Angabe des eigenen Namens und evtl. der Telefonnummer)

Polizei (110) u.a. in folgenden Fällen verständigen

  • Personenschaden
  • hoher Sachschaden (wenn mindestens ein Fahrzeug nicht mehr fahrbereit ist)
  • unklare Schuldfrage
  • Annahme eines Straftatbestandes (Verdacht auf Alkohol, Drogen, vorgetäuschter Unfall)
  • Unfallgegner entfernt sich unerlaubt vom Unfallort
  • Unfallgegner kann seine Daten nicht darlegen
  • Unfälle, die sich im Ausland ereignen (örtliche Polizei informieren)

Volkswagen Notdienst bzw. Ihren Volkswagen Partner benachrichtigen

  • Bergen und abschleppen zum nächsten Volkswagen Partner
  • Vermittlung der umfangreichen, kostenlosen Leistungen der Volkswagen LongLife Mobilitätsgarantie
  • Vermittlung eines Ersatzwagens (Mietwagen)
  • Fachgerechte Unfallreparatur

Beweise sichern

  • Nach einem Bagatellunfall Beweise sichern
  • Vor dem Räumen der Unfallstelle die Beweise sichern:
    1. Stellung der beteiligten Fahrzeuge und Unfallspuren auf der Fahrbahn fotografieren
    2. Die Position der Fahrzeuge und Spuren auf der Fahrbahn mit Wachskreide aufzeichnen
  • Nach Beweissicherung die Fahrbahn so schnell wie möglich räumen
  • Detailfotos und Nahaufnahmen der Schäden an den Fahrzeugen anfertigen
  • Unfallskizze erstellen

Daten aufnehmen

  • Austausch von Daten über Person, Fahrzeug, Versicherung mit Unfallgegner (Führerschein oder Ausweispapiere prüfen)
  • Europäischen Unfallbericht verwenden und unterschreiben lassen (stellt kein Schuldanerkenntnis dar)
  • Bei Unfall mit ausländischem Fahrzeug bzw. Fahrzeughalter "Grüne Karte" des Unfallgegners zeigen lassen und ggf. die Nummer notieren oder Doppel bzw. Kopie der Versicherungsdokumente aushändigen lassen
  • Kein Schuldanerkenntnis am Unfallort vornehmen
  • Versicherung informieren

Außerhalb der Öffnungszeiten:

Wählen Sie bei Unfall oder Panne die Volkswagen Notrufnummer.
 
Wir sind für Sie da: 7 Tage die Woche 24 Stunden rund um die Uhr, gebührenfrei.
       
Innerhalb Deutschlands:   0800 8 97 37 84 23
Außerhalb Deutschlands: 0049 1802 8 97 37 84 23



Öffnungszeiten.

Montags - Donnerstags:
07:00 - 18:00 Uhr
Freitags: 07:00 - 16:00 Uhr

Kontakt.

Thode & Sohn GmbH

Sülldorfer Landstr. 108 - 110
22589 Hamburg

Tel. 040 / 87 20 -41
Fax 040 / 87 20 -44

info@vw-thode.de
www.vw-thode.de


Neuwagen Konfigurator
Thode & Sohn GmbH | Familienunternehmen mit Tradition

Sülldorfer Landstr. 108 - 110
22589 Hamburg
Telefon: 040 / 87 20 -41
telefax: 040 / 87 20 -44
info@vw-thode.de
www.vw-thode.de

site created and hosted by nordicweb